Mietwagen und Winterreifen – Das muss man wissen!

Der Winter kommt, wie jedes Jahr. Private Autofahrer müssen bei Schneeglätte oder Schneematsch, Eis- oder Reifglätte deklarierte Winterreifen oder die mit M+S  (mud+snow) gekennzeichneten Ganzjahresreifen auf dem Fahrzeug montiert haben. Neben der rechtlichen Vorgabe ist der Sicherheitsaspekt natürlich das Wichtigste. Winterreifen und M+S-Reifen haben eine besondere Lauffläche, die schon bei Temperaturen unter +7 Grad Celsius den Bremsweg gegenüber herkömmlichen Reifen reduziert.

Es gibt keinen durch das Gesetz festgelegten Zeitraum für diese Regelung, d.h. ausschlaggebend ist alleinig die Wetterlage. Als privater Autohalter geht man in unseren Breitengraden nach der „O-bis-O-Regel“ vor – von Oktober bis Ostern.

Sind Mietwagen mit Winterreifen ausgerüstet?

Für Autofahrer die einen Mietwagen für den Winterurlaub buchen oder aufgrund der Wettervorhersage wissen, daß mit Schnee oder Eisglätte im Miet-Zeitraum zu rechnen ist, sollten unbedingt auf Winterbereifung achten! Viele Autovermieter bieten Winterbereifung als Zusatzausrüstung an, aber im Prinzip sind sie verpflichtet ein verkehrssicheres und fahrbereites Fahrzeug bereitzustellen, auch bei Schneefall oder Eisglätte. Es macht auf jeden Fall Sinn bei der Reservierung des Fahrzeugs abzuklären, welche Bereifung das Fahrzeug hat und ob Winterreifen im Preis inklusive sind.

Übersicht der Autovermietungen mit Winterreifen

Diese Autovermietungen haben an allen Fahrzeugen Winterbereifung bzw. ein Zubuchen ohne Aufpreis ist möglich:

  • Avis
  • Enterprise
  • Europcar
  • Hertz
  • Sixt

Hinweis: Die Zeiträume für das Inklusiv-Angebot bei den Autovermietungen sind unterschiedlich, deshalb die Bereifung bei Reservierung abklären und Preise vergleichen.  

Allradantrieb bei Mietwagen

Interessant für Winterurlauber ist ein Fahrzeug mit Allradantrieb, da ist dann ein schneeglatter Hang auch kein Problem.
Die Autovermieter haben hier spezielle Fahrzeugkategorien mit Allrad. Die 3te Stelle im Code der Mietwagenkategorie weißt darauf hin:

  • N oder C für Allrad Schaltgetriebe
  • B oder D für Allrad Automatik

Beispiele: PFBR (z.B. BMW X3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.