Was ich bei wirkaufendeinauto.de erlebt habe – meine Erfahrung

Lesezeit ca. 3:40 min

Ich habe mich entschieden mein eigenes Fahrzeug zu verkaufen und mir nur noch bei Bedarf ein Auto anzumieten. Wie kriege ich es nun los und das zu einem guten Preis? Eigenes Inserat, Kfz-Händler um die Ecke oder …  

„Wir kaufen Dein Auto de“?  seriös oder unseriös?

Zufällig bin ich über Google auf wirkaufendeinauto.de gestossen und dachte mir das teste ich mal („ob-das-wohl-seriös-ist.de“?). Ich machte natürlich gleich die kostenlose Online-Bewertung meines Pkws (Audi A4). Prompt habe ich auch per eMail einen Ankaufspreis genannt bekommen, der sogar noch über meinen Erwartungen lag. Ich finde das sehr mutig von wirkaufendeinauto.de einen solchen Preis für ein Auto abzugeben, das sie noch nichtmal gesehen haben!?

Ich hab’s nicht ernst genommen und natürlich darf man es nicht ernst nehmen. Das sind reine Lockangebote um die Kunden auf den Hof zu bringen, das war mir bewusst. Meine erste Erfahrung mit wirkaufdeinauto.de. Aber um es vorweg zu nehmen, es kam dann doch ganz anders als ich dachte. Was ist passiert?

30 Minuten Zeit für eine PKW-Bewertung zu investieren und die Firma mal zu testen war es mir Wert, da der wir-kaufen-dein-auto Standort in München für mich innerhalb kurzer Zeit schnell zu erreichen ist. Ich vereinbarte telefonisch für die nächste Woche einen Termin zur „Bewertung“ für den „wir-kaufen-dein-auto“-Standort in München, Landsberger Str. 183 für 8 Uhr (gibt es auch in Berlin, Hamburg, Stuttgart). Dann Vorort kam ich pünktlich dran. Der Mitarbeiter war flott und nach ca. 30 Minuten mit dem Check durch. Im Anschluß habe eine Neue, eine „echte“ Bewertung bekommen. Dieser Preis war natürlich weit entfernt vom Angebot aus der eMail – die Entfernung konnte man mit 2.000 Euro beziffern. Enttäuschend, aber ich hatte es erwartet das man mich erstmal „anlocken“ will. Der neue Preis lag zwar darunter, aber ich muss sagen, es war für mich auch eher ein realistischer Preis.

Das Angebot von WKDA blieb dann für 24h bestehen und ich konnte zu Hause in Ruhe darüber nachdenken. Um besser einschätzen zu können, ob das ein „guter“ Preis ist, habe ich online bei Schwacke-Liste (kostet 7,90 €) eine Auswertung gemacht und mit den günstigsten Angebote in mobile.de und autoscout24.de verglichen. Das Angebot von wir-kaufen-dein-atuo lag mit den anderen Bewertungspreisen gleichauf.

Nach einem Tag Bedenkzeit bin ich wieder zum Standort gefahren und habe das Auto an „wirkaufendeinauto“ verkauft. Aus einem Test wurde Handlung (das Firmenkonzept geht auf). Ich hatte schlichtweg auch keine Lust oder Zeit über Onlineplattformen mit Privatkäufern einen Termin zu vereinbaren und Probefahrten zu absolvieren, das Auto wieder und wieder zu putzen bis sich ein Käufer findet. Etwas unwohl fühlte ich mich alle Papiere und Schlüssel abzugeben und kein Bezahlung im selben Moment zu bekommen. Nach 3 Werktagen hatte ich aber das Geld auf meinem Girokonto. Wer aber den Verkauf selbst in die Hand nehmen will, kann im Folgenden lesen was zu tun ist.

Pkw selber verkaufen – diese Schritte sind notwendig!

Nach dem Entschluss den eigenen Pkw zu verkaufen sind das die nächsten wichtigen Schritte beim Autoverkauf:

  1. Fahrzeug Innen und Außen reinigen (Scheiben, Lack, Stoffe, Leder, Felgen)
  2. kleinere Schäden an Lack und Dellen ausbessern lassen (nur wenn der zu erwartende Mehrerlös die Kosten übersteigt)
  3. Unterlagen zusammentragen wie Fahrzeugschein, Fahrzeugbrief, Serviceheft, Unterlagen zur letzten AU und HU
  4. Auto fotografieren (natürlich nur von der schönsten Seite)
    Eigenen Verkaufspreis festlegen (z.B. Autobewertung über Schwackeliste – weitere Ratschläge unten)
  5. Inserat bei mobile.de oder autoscout24.de einstellen und Beschreibungstext ausfüllen

Die ersten Anrufer sind an einem Schnäppchen interessiert, erst alle weiteren an Deinem Auto

Bei dem Gedanken an den Verkaufsablauf über ein Inserat graute es mir. In den ersten 24h kommen erstmal die Händler-Anfragen, die Suchanfragen bei mobile.de oder autoscout24.de gestellt haben und automatisch informiert werden. Die wollen dann aber auch nur zum Billigpreis kaufen, da kann man es gleich verschenken. Man merkt, dass man im Kfz-Handel heutzutage beim Einkauf den Gewinn machen muss und nicht mehr beim Verkauf des Autos.

Hat man den ersten Tag überstanden, kommen die wirklichen Interessenten. Rückrufe, Termine finden, Termine wieder ändern, dass macht mir keinen Spaß. Nervig wird es, wenn Tage dazwischen liegen und das Auto sauber gehalten werden muss und man mehrere Interessententermine hat. Wenn der Erste auch gleich den gewünschten Verkaufspreis bezahlt ist natürlich alles super! Dann die Sache mit dem Bargeld, so ein paar tausender zu Hause herumliegen lassen ist so eine Sache. Die Scheine auf Echtheit prüfen ist auch schwierig. Einen KFZ-Verkauf schiebe ich gerne vor mir her wie den Gang zum Zahnarzt.

Drei Ratschläge für den Autoverkauf und den Preis ermitteln

Mein drei Ratschläge an denjenigen, der sein Auto selber verkaufen will sind diese: Vergleichen, vergleichen und vergleichen:

  1. zwei oder drei Auto-Händler in der Umgebung besuchen und Angebote einholen. „wirkaufendeinauto.de“ zählt für mich in die Kategorie Autonhändler
  2. gleiche Fahrzeuge mit gleichem Baujahr, Kilometerleistung, Farbe und Ausstattung bei mobile.de und autoscout24.de suchen und die drei günstigsten als Anhaltspunkt verwenden
  3. wer Zeit und Geduld hat, gibt ein Inserat bei mobile.de und autoscout24.de auf

Am Ende gewinnt der beste Preis

Das ist beim Verkauf von betrieblichgenutzten Fahrzeugen oder auch Firmenwagen bei Freiberuflern zu beachten

Der Verkauf von betrieblich genutzten Autos bringt es leider mit sich, das auch ein Nicht-Autohändler 1 Jahr Gebrauchtwagen-Garantie geben muss wie z.B. als Arzt, Anwalt, IT-Freiberufler oder Designer einen Pkw. Diese rechtliche Vorgabe ist sehr gut für den privaten Endverbrauch, aber für Freiberufler oder Selbstständige kann das zu unerwarteten Kosten führen nach dem Verkauf – selbst 1 Jahr später.

Ausschluss der Gebrauchtwagen-Garantie beim Verkauf (für Selbständige)

Beim Verkauf an andere Selbständige oder eben Händler kann die Gebrauchtwagengarantie ausgeschlossen werden (nur bei Gewerbe zu Gewerbe). Da ich meinen Pkw als Firmenwagen genutzt habe, ist der Verkauf für mich an einen gewerblichen Händler interessanter als der Verkauf an eine Privatperson.

20 Kommentare Füge deinen hinzu
  1. Ich verstehe nicht warum noch für diese Firma geworben wird. Die Abzock Masche dieser unseriösen Firma ist doch hinlänglich bekannt. Aber ich denke manche Leute werden für bloggen gut bezahlt und dann stellt man halt mal solche Fake Erfahrungsberichte Online.

    1. Hallo Moni,
      danke für Deine kritische Anmerkungen und ich kann Dir sagen, daß ich kein Geld von dieser Firma fürs Bloggen bekomme. Ich schreibe hier wirklich nur über meine eigenen Erfahrung und die waren nun mal so. Für mich war es eben zu diesem Zeitpunkt der beste Preis. In den drei Ratschlägen zum Autoverkauf erwähne ich, das es wichtige ist, verschiedene Angebot einzuholen oder auch einfach selbst zu inserieren.

  2. Auch ich habe gute Erfahrungen mit http://www.wirkaufendeinauto.de gemacht. Ich finde es merkwürdig, das sich so viele Leute „verarscht“ fühen oder hier von „Abzocke“ reden. Es ist doch jedem selbst überlassen ob er diesen „vielleicht zu geringen Preis“ bereitwillig annehmen möchte. Es war eine freundliche, sehr professionelle Abwicklung und ich hatte null Stress oder weiteren Invest aufbringen müssen um mein altes Auto lszuwerden!

  3. Ein unseriöses Angebot habe ich von denen erhalten.
    Verarschung auf ganzer Linie.
    Danach habe ich mein Auto übers Internet zu einem 2.600,00 Euro höheren Preis verkauft.

    Die Personen in der Fernsehwerbung sollen im Übrigen alle gekauft sein.
    Auch viele der positiven Bewertungen werden wohl unter fiktiven Namen, vom Unternehmen selbst eingestellt.

    Ich kann jedem nur raten, die Finger von dieser Firma zu lassen. Abzocke auf übelste Art und Weise.

    1. Wie auch in meinem Artikel oben beschrieben, finde ich es wichtig einfach Vergleichsangebote einzuholen. Beim Kauf einer Waschmaschine geht man auch zu 2 oder 3 Händler oder schaut im Internet. Das sollte man ebenso beim Autoverkauf machen. Sie haben es richtig gemacht und verglichen.

      Allerdings würde ich nicht von Abzocke sprechen wollen, wenn ein Händler wie wirkaufendeinauto einen geringen Preis bietet. Man darf nicht vergessen, dass die auch gewinnorientiert arbeiten und nix verschenken. In dem Fall haben die einfach ein schlechteres Angebot abgegeben… und das Auto dann auch nicht bekommen.

      Fernsehwerbung kann man nie glaube. Die Zahnarztfrau mit strahlend weißen Zähnen hat auch noch keine einzige Minute in einer Zahnarztpraxis gearbeitet.

    2. Habe meinen Hyundai Sonata 2,7- V.6 175-Ps- BJ.2002 Km.60000- .(Rentnerfahrzeug-wenig genutzt) keine Karosserieschäden-kein Rost. Neuer Zahnriemen-750-Euro-Rechnung vorhanden! Neue Sommerreifen-450-Euro-Rechnung vorhanden -1 Satz Neue Winteräder komplett 540-Euro-Rechnung vorhanden- Neue Bremsscheiben sowie Klötze-vorn und hinten-470-Euro-Auch mit Rechnung-sowie Neue Batterie 100-Euro. Da jedoch mein Neues Fahrzeu,mit dem ich erst zu einem Späteren Zeitpunkt gerechnet habe-kurzfristig zur Abholung bereit stand musste der Verkauf sofort erfolgen. Nun kommt mein größter Fehler welchen ich nie wieder vergessen kann! Das Angebot bei-Wir kaufen dein Auto.de-kam per e.Mail und lautete 1700-Euro- Na gut dachte ich Scheißegal der (Alte) muss weg! Nach dem Rundgang ums Auto -und nach einigen Fotoaufnahmen Vom (Prüfer) Kam das Ergebniss. 600-Euro Auf meine Frage.Warum so wenig? kam die Antwort-Das Problem ist der V-6 Motor-da müssen wir zu viel Zoll bezahlen! Ist das Seriös? P.S.Ich habe zu Hause angekommen meine Tränen -Vor Wut über meine Blödheit- nicht zurückhalten können!! Hoffentlich lesen diesen Bericht recht viele Leute!! Sorry-Peter

      1. Hallo Peter,
        oh das ist bitter. Klar will man die letzten Investitionen ins Auto auch wieder raus bekommen. Mich würde jetzt natürlich interessieren, ob Du Dein Auto jemand anderen verkaufen konntest und zu welchem Preis?

        1. Hallo-Wolfi, ich verstehe,wenn Du mich jetzt für extrablöde hältst ,aber da hat mich die sogenannta (Vorfreude) auf den (Neuen) in die sogenannte (Ach Scheißdrauf) Schockstarre-versetzt. Der sogenannte (Verstand) kam erst Später. Das siehst Du auch daren,das dieses alles bereits im August 2016-geschah!! Aber auf alle e.Mail Anfragen meinerseits kam von Seiten diser (Firma) auser einer (Vorgefertigten-Standartantwort)-welche mit dem Tatsächlichen Geschehen überhaupt nichts zu tun hatte. Sorry-Wolfi-wie gesagt-Meine Blödheit!!!

          1. P.S. Auserdem möchte ich noch erwähnen,warum ich mich über diese (Masche) so sehr aufrege, ist das ich seit 1960- am Quirl (Lenkrad) eines LKW. mein Brot verdiene! Das heißt-ich kenne mich mit der (Materie) aus. Nur mit der Masche -wie man andere Leute abzockt,war ich noch nicht so erfahren!! Ich glaubte stets an das (Gute) im Menschen,aber diese Zeit ist ja bekanntlich vorbei,denn wir wollte es ja nicht anders ,denn wir sind ja (Das Volk) Mittlerweile bin ich 77-Jahre alt-un geniese meine oft gefählichen sowie Aufregede Situationen-während meines Kraftfahrerleben-(Unfallfrei) So-genug genörgel!! Wollte nur mal diese (Abzockfirma)etwas unters Volk bringen-Sorry-Peter

  4. Es gibt Firmen die es mit der Seriösität nicht ernst nehmen da geht es nur ums Geld verdienen. Daher würde ich jeden raten sich mindestens 2 Angebote einzuholen bevor das Auto verkauft wird.

  5. Diese Portale sind definitiv darauf aus, möglichst billig gebrauchte PKW zu kaufen.
    Vergleicht man die Händlerpreise bei mobile.de oder AutoScout24, dann merkt man sofort, welche prächtigen Gewinne dahinter stechen.
    Mein Audi A8 war noch 14 bis 17 Tausend wert.
    Wir kaufen dein Auto de und artverwandte Aufkäufer haben erst 17500-, online geboten. Bei der 30 Minuten Bewertung vor Ort waren es nur noch 5700-, Euro, die mir sofort geboten wurden.
    Gelockt wurde mit dem schnellen Geld.
    So ein Beschiss!!
    Den Wagen habe ich über Mobile.de für 15200-, bar in die Hand verkauft.
    Habt Geduld und lasst Euch nicht verarschen.

  6. es wird keiner gezwungen sein Auto an diese Firma zu verkaufen. Aber es gibt viele Leute die sind nicht in der Lage ihr Auto anderweitig selbst zu verkaufen. abgesehen von zu faul oder zu blöde, gibt es dann noch Autos die einfach keiner haben will. Dann gibt es Leute die wollen ihr Auto sofort los werden. Da muss man dann halt mit wenig Geld zufrieden sein. Das der Preis eines FZ nach der Begutachtung deutlich niedriger liegt als bei der online-Schätzung liegt in der Regel am schlechten ungepflegten Zustand der FZ.für Beulen und Kratzer, Rostflecken, fehlender Wartungsnachweis etc gibt es halt Abzüge. Wer mehr Geld für sein Auto haben will muss halt was tun. Mit 2 Jahren TÜV und ordentlich aufbereitet bekommt man halt mehr Geld, wenn man es schafft das Auto an einen Käufer zu bringen der das Auto hier in Deutschland selbst fährt. Es gibt genug Autos die sind von Privat an Privat einfach unverkäuflich, weil im Preis einfach zu teuer und der Gebrauchtwagenkäufer eine Finanzierung und Gebrauchtwagen-Garantie haben will. Solche FZ kann man halt nur in Zahlung geben oder an einen Aufkäufer verkaufen. Ich verstehe nicht warum die Leute Jammern, dass sie zu wenig Geld für Ihr Auto bekommen haben. Die sind allesamt doch selbst Schuld. keiner wird gezwungen sein Auto dorthin zu verkaufen. Wer sein Auto los werden will muss sich halt selbst kümmern, wer ihm das beste gebot für sein Auto macht. oftmals gibt es gar keinen anderen sofortigen Kaufinteressenten und dann braucht der Verkäufer sich eigentlich nicht hinterher über den zu niedrigen Preis zu beschweren.

  7. Hallo, es gibt eine Sache, die mich unglaublich stört bei WKDA:
    man soll alle Unterlagen, Schlüssel und sämtliches Zubehör aus der Hand geben und bekommt dafür… einen Zettel!
    Grundvoraussetzung bei Gebrauchtwagenkauf: ohne Bares gebe ich meine Auto niemals aus der Hand. Unseriöser geht es nicht.
    Versucht mal bei eurem Kfz-Händler, bei dem ihr jahrelang eure Autos gekauft habt, euren neuen Wagen vom Hof zu holen ohne dass der Kaufpreis zu 100% beim Händler ist. Da könnt ihr noch so versichern und betteln, ohne vollständige Zahlung wird euch kein Händler den Wagen sowie sämtliche Unterlagen und Papiere aushändigen.
    WKDA verlangt aber genau das von den Käufern. Ohne eine Sicherheit soll ich denen mein Auto mit allen Papieren geben… nix da… Auto nur gegen Bezahlung.

  8. Ich habe mein Auto dort verkauft, hab es online bewerten lassen, lag rund 2000,- über dem, was mir mein Neuwagenhändler für Inzahlungnahme gegeben hätte. Und LOGISCH! können die keinen 100% passenden Wert online abgeben, aber das macht die Schwacke-Liste ja auch nicht und da meckert niemand…

    Anschließend bin ich hingefahren um es „richtig“ schätzen zu lassen. Das lag ca. 1500,- über Neuwagenhändlerangebot.

    Zum Verkaufstermin dachte ich auch noch, die zocken mich garantiert ab, also war ich übervorsichtig. Aber naja, dann hat es 30 Minuten gedauert, Vertrag war fertig, Geld und Abmeldung 2 Tage später da.
    Ich bin sehr zufrieden.

  9. Absolute Verarsche und versuchte Abzocke
    Bewertungspreis per Email für mein älteres Auto 841 Euro.
    Angebotspreis vor Ort in Wuppertal Simonstr. 152 Euro.
    Gibt es da noch Fragen ???

  10. Bewertungspreis per Mail: 482€

    Angebotspreis nach Besichtigung eines fahrbereiten Fahrzeuges
    mit 6 Monaten TÜV: 1€ (in Worten EIN €URO) Lächerlich!

    Seriös wäre in der Bewertungsemail der Hinweis, dass an 20 Jahre
    alten Fahrzeugen trotz geringen km Standes kein Interesse besteht.

  11. Wollte mein Auto verkaufen!
    War pünktlich zum vereinbarten Termin bei Wirkaufendeinauto.
    Bin nicht bedient worden, Warteschlange zu lang um auszuharren, kurz angebundenes und befremdendes Personal.
    Anreise und meine Kosten für Personal ohne Interesse.
    Bin unfreundlich abgewimmelt worden!
    Frage:
    Wo stimmen hier die Werbeaussagen wie
    „einfach – schnell – bequem etc. etc. etc.“
    Fazit:
    Einmal und nie wieder!

  12. Wir haben zweimal im Büro ihrer Filiale angerufen aber niemanden an den Hörer bekommen.
    Nach unserer Ankunft in der Filiale Pforzheim standen wir in einer Garage welche sehr unübersichtlich war.
    Nach ca. 2 Minuten warten, sprach uns eine der drei Personen (die mit uns da waren) an und fragte frech “ kann ma euch helfe?“. Ich erzählte ihm das wir eigentlich um 17:00 Uhr einen Termin haben uns aber leider verkehrsbedingt verspätet haben (17:35 Uhr). Die Antwort kam in einem sehr abfälligen und unfreundlichen Ton ( scheinbar von einem Mitarbeiter) “ Mir doch scheissegal was der Verkehr treibt, wir haben um 18:00 Uhr Feierabend“.
    Da ich solch ein Verhalten nicht hinnehmen wollte, haben sich der Kumpel und ich auf der Stelle wieder auf den Heimweg gemacht bzw. das Auto anderweitig verkauft.
    Solch ein Verhalten musste ich als Kunde noch nie entgegennehmen und bin von diesem besagten Mitarbeiter sehr verärgert worden.
    Es ist nicht zumutbar einen solch sozial inkompetenten Mitarbeiter auf die Kundschaft los zu lassen.

  13. Man Leute,
    WKDA.de macht niemanden ein eigenes kauf Angebot!
    Voraussichtlicher Schätzpreis per Online Bewertung ist kein Festpreis!

    Und vor Ort gibt WKDA.de lediglich den Höchstpreis an und dieser wird innerhalb der Wartezeit von Autokäufern Online abgegeben.

    WKDE.de behält eine Courtage und auch die Bieter(Händler) wollen etwas verdienen, das ist keine Abzocke, sondern Legitim.

    Oder gebt ihr auch eBay schuld, wenn das höchst-gebot, niedriger ist als erwartet?
    Einfach vorher mal selbst googeln und den dort niedrigsten preis als Maßstab nehmen.

    Wer das Maximum will, muss seinen Ar… selbst bewegen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.